Bericht von den Abendproben

Viermal hat sich schon das Ensemble zum Proben getroffen, wir haben das Szenenspiel Stück für Stück einmal ganz durchgeprobt.

Vielleicht wollt Ihr Euch davon ein paar Fotos anschauen …

Besprechung, nachdem eine Szene gespielt wurde. Hochkonzentriert wird überlegt, was man noch verbessern kann.

Mose denkt nach: Sollten die Götter nicht wollen, dass es gerecht zugeht, dass es keine Sklaven und Herren gibt und dass alle Menschen frei sind? Rehema (rechts) sieht das nicht so: Starke Götter helfen starken Völkern, zum Beispiel uns, den Ägyptern!

Auch hier eine sehr ernste Situation. Die Israeliten diskutieren, ob Mose zum Pharao gehen soll.

Damit es hier nicht so ernst wird – ein schönes Bild von unserer Darstellerin der Mirijam.

Die Kostüme der Ägypterinnen werden erst noch genäht.

Mose und Aaron beim Pharao.

Zu später Stunde die schwierigste Szene – aber jedes Drama endet mit dem Höhepunkt und beginnt nicht damit.

Auch hier fehlen noch Kostüm und Requisite, doch sieht man, dass die Brotzeit für die Schauspieler fließend ins Szenenspiel eingebaut werden konnte – eine ägyptische Wache.

Der Text saß, ähem, bei den Meisten, ähem, gut, aber wir werden von Probe zu Probe natürlich besser.

Allen, die Ferien haben – schöne Herbstferien!