Der Freitag beim Kibiwe

Man muss die Kinder echt bewundern – wochenlang freuen sie sich auf den Beginn des Kibiwe und dann machen die nicht pünktlich die Tür zum Foyer auf! Trotzdem wurde geduldig gewartet, bis die Türe aufging, mit 5 Minuten Verspätung. Aber dann geht es pünktlich um 14.00 los!

Der Franziskussaal war gut gefüllt. Die Dame in Rot ganz in der Mitte sorgt dafür, dass es spitzenmäßige Fotos vom Kibiwe gibt.

Der Evangelist Lukas wird überraschend von seinem Freund und ehemaligen Schüler Theophilos besucht und wettet mit seinen Töchtern, dass er ihnen etwas Neues über Jesus erzählen kann.

Mit den Kindern zusammen sehen und hören die Töchter und Theophilos die Geschichte, wie Jesus von Johannes dem Täufer getauft wurde, wie Johannes verhaftet wurde, wem Jesus in der Wüste begegnet ist und wie er die Schwiegermutter des Petrus heilt.

Johannes der Täufer wird 94 mal im neuen Testament erwähnt und liegt nach Jesus, Paulus und Petrus damit auf Platz 4. So unwichtig kann er nicht gewesen sein.
Satan ist als Lebensberater zur Stelle. Was man so alles als Sohn Gottes machen könnte! Alle Probleme der Welt lösen, die Welt regieren und unsterblich sein – Jesus sagt zu all diesen Versuchungen Nein.
„Wenn ich Krankheiten heile – ist dann das Reich Gottes nicht schon zu euch gekommen?“

Dann geht es in die Gruppen zum Kennenlernen, Namensschilder verzieren, spielen, Brotzeit machen und basteln.

Abends stellt sich heraus: Die Töchter haben die Wette verloren und müssen den Wetteinsatz einlösen. Was für ein strenger Vater dieser Lukas ist. Nicht so wie Jesus, der war doch immer nett, nicht wahr?

Jesusjünger sein war und ist nicht immer einfach. Jesus hat seine JüngerInnen zu zweit ausgesandt. Hungrig, erschöpft, sogar verletzt kommen sie zurück. Dem berechtigten Zorn der aufgebrachten Jünger begegnet Jesus mit den Worten: „Liebet eure Feinde!“ und den beiden erfolgreichen JüngerInnen sagt er, sie sollten sich darauf nichts einbilden. Nachzulesen, wer´s nicht glaubt, bei Lukas.

Bei einigen Liedern der Kibiwe-Band ist schon zu spüren, dass es einige heiße Favoriten auf den Kibiwehit 2017 gibt. Aber ihr habt das gesamte Repertoire noch nicht kennen gelernt!

Bis morgen!