Kategorien
Corona Projekt

Das Licht der Welt

Das Licht der Welt – eigentlich ist das doch die Sonne, oder? Die macht hell und liefert uns Energie und Wärme. Ohne die Sonne gäbe es uns nicht.

Wenn es kein Licht gibt, dann ist es finster. Und Finsternis heißt dann auch: Es ist nichts. Ohne Licht ist nichts.

Die folgende Geschichte findest du wieder im Johannesevangelium, diesmal im 9. Kapitel.

Damals dachten viele Menschen, Krankheiten wären eine Strafe Gottes, wenn man Schlimmes gemacht hat. Manche Leute denken das übrigens auch über Corona. Na, dann wollen wir doch mal schauen, was Jesus dazu zu sagen hat:

Schon klar, oder? Wenn Jesus sich das Licht der Welt nennt, dann ist das Bildsprache. Wie so oft eben in der Bibel.

Ohne ihn ist es finster, ist nichts.

Zunächst aber passiert, was jeder kundige Bibelleser erwartet, wenn Jesus und ein Blinder im gleichen Text auftauchen.

Bei Johannes finden wir ganz viele Gespräche und Diskussionen. Johannes ist ganz oft sehr tiefgründig, manchmal aber auch sehr lebensnah.

(Für die Schriftgelehrten unserer Zeit: Ich habe diese lange Diskussion hier ziemlich vereinfacht. Sorry.)

Ganz oft erfahren wir in den Evangelien, dass Jesus am Sabbat geheilt hat. Was er damit sagen wollte: Das Reich Gottes, das Heil der Menschen, ist wichtiger als alles andere. Es kann nicht warten, nicht mal einen Tag.

Manchmal kann ein Tag, den man mit Nichtstun und Abwarten verbringt, tatsächlich entscheidend sein, zum Beispiel gerade jetzt.

Die Geschichte endet nicht damit, dass der Mann, der blind war wieder sehen kann. Sie endet damit, dass er erkennt: Jesus ist das Licht der Welt.

Seine Augen sind geöffnet, aber auch die Augen seines Herzens haben sich geöffnet für Jesus.

Ich hoffe, die Geschichte hat euch gefallen. Das war das Evangelium für den heutigen Sonntag (bei den Katholiken. Sorry). Btw: Ihr habt schon gesehen, dass wir jetzt auch eine Jüngerin haben? Und natürlich ist das Maria Magdalena – wer sonst?

Und hier noch was ganz Wichtiges:

Heute gab es für alle Neufahrner*innen einen Gottesdienst in der evangelischen Kirche, den man bei youtube anschauen kann. Das ist der Link zum Channel:

Evangelische Kirche Neufahrn Hallbergmoos – der youtube-Channel